Vermisste Tiere


Für Gespräche bei vermissten Tieren gibt es gute Tierkommunikatoren die sich auf DAS "Spezialisiert" haben. Ich gehöre leider nicht dazu.

Ich bitte Sie, sich in diesem Fall am allerbesten an die Spezis zu wenden. Ich leide und fühle zuviel mit, mit Vermissten und Verschwunden Tieren und ihren Besitzern sodass ich das lieber anderen überlasse !! Im äussersten Notfall ist klar dass ich Ihnen auch versuche, zu helfen, ihr Tier wieder zu finden, aber ich leide einfach zu sehr mit. Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis


Eine telepathische Suche nach ihrem vermissten Tier kann NICHT garantieren, Ihr Tier wiederzubeschaffen. Aber sie KANN, Einblicke in die Situation und Befindlichkeit Ihres Tieres, gewähren.
Vielleicht kann Ihr Tier uns Hinweise geben, wo es sich aufhält? Mit diesen Informationen können Sie als Tierhalter vielleicht den Aufenthaltort ihres Tieres leichter ausfindig machen bzw ihr Tier auffinden.

 

Anmerkung: Bei vielen Tieren ist es recht einfach, sie aufzufinden und rauszufinden wo sie sich in etwa aufhalten. Ob sie in verschlossenen Räumen sind oder irgendwo draussen umher irren. Manche Tiere kommen auch nach einem Gespräch mit einem Tierkommunikator wieder von alleine nach Hause wenn sie ihre "Themen" mithilfe der Tierkommunikation, mit ihrem Besitzer geklärt haben.

ABER manchmal ist es leider auch sehr schwierig, wenn Tiere zum Beispiel panisch sind (eben weil sie sich verlaufen haben oder viel Verkehr in einer komplett fremden Umgebung...) oder wenn sie traumatisiert sind (zB durch oder von einem Unfall) und können dann nur sehr schwer Auskünfte geben wo sie sich gerade befinden oder wie es ihnen geht.

Bei Tieren die aufgrund eines Unfalles ihren Körper verlassen, kann es passieren dass das Tier meint es sei noch am Leben obwohl es schon tot ist oder es meinte es wäre schon tot obwohl es noch am Leben wäre weil es eben gerade "kurz" seinen Körper verlassen hat ecetera. Gerade in diesen Ausnahmesituationen ist es für uns Tierkommunikatoren sehr schwer bis oftmals nicht möglich eine ausreichende und reale Antwort zu erhalten/geben.


 

Was können Sie sonst noch tun ??

  • Flugzettel verteilen, überall, auf Lichtmasten, Schaltkästen, Bäumen, Trafiken, Tankstellen, Supermärkten, Cafehäuser, Restaurants etc....
  • Zeitungsinserate (mit Bild) schalten
  • Tierheime,Tierärzte auch im entfernteren Ortschaften,Tierschutzvereine und Tasso e.V. benachrichtigen
  • Nachbarn, Postboten und Zeitungsausträger informierenund natürlich
  • selbst auf die Suche gehen (hier würde ich die späten Abendstunden/Nachtstunden verwenden wo es leise ist, wenig Leute, Fahrzeuge etc unterwegs sind, sie gehört werden wenn sie ihr Tier rufen, vllt eine Leckerlibox mitnehmen um mit ihr zu "scheppern" etc...

 


Wie läuft eine Suche mittels Telepathie nach ihrem vermissten Liebling ab ?

 

 

Ich frage das Tier, was es sieht und ob es mir seine Umgebung beschreiben kann.
(Das ist besonders bei eingesperrten Katzen sehr wichtig, da es Ihnen Hinweise gibt, wo Sie suchen können.)


Oft sind die Tiere selbst so verwirrt oder sogar unter Schock, dass eine genaue Beschreibung der Umgebung unmöglich ist.

 

In manchen Fällen gelingt es uns, den Tieren auf ihrem Weg nach Hause die Richtung zu weisen, so dass sie von selbst wieder nach Hause kommen. 

 

Hunde kehren oft an den Ausgangspunkt ihres „Abenteuers“, also an die Stelle an der sie verschwunden sind zurück. Hier kann es behilflich sein, mit dem Tier einen Treffpunkt zu vereinbaren, an dem Sie es erwarten und in Empfang nehmen können.

 

Es gibt allerdings Tiere, die eine Auszeit nehmen wollen oder mit ihrem Verschwinden einen besonderen Zweck verfolgen. Diese Tiere wollen manchmal einfach unentdeckt bleiben und geben uns daher keinerlei Anhaltspunkte wie wir ihnen helfen können oder sie flunkern uns an.


Wir können niemanden zwingen, nach Hause zurück zu kehren und müssen in einem solchen Fall auch den Wunsch des Tieres respektieren.

 

Bedenken Sie immer, dass Sie als Besitzer eine besondere Verbindung zu dem Tier haben.  Nutzen Sie diese Verbindung um dem Tier zu signalisieren, dass Sie es erwarten, vermissen und es Zuhause willkommen heißen werden.

 

Manchmal kann sich die Suche auch als etwas schwierig erweisen. Ich werde ihr Tier natürlich auch "gewisse" Fragen stellen um zu sehen ob das Tier noch am Leben ist oder ob ihm etwas zugestossen ist. Jedoch ist dies auch keine "sichere" Methode und vorallem keine 100% oder endgültige.

Die Fragen können in etwa so lauten, dass ich das Tier anweise es solle probieren ob es durch eine Wand "gehen" kann. Oder wenn es an sich hinunter schaut ob es seine eigene Pfoten "sieht" oder nur den Boden etc.....

Als schwierig stellt es sich meist dann heraus wenn das Tier aufgrund eines Unfalles oder Schocks kurzweilig aus seinem Körper austritt (zB bei großen Schmerzen etc) dann könnte es annehmen dass es tot ist jedoch aber lebt. Oder es ist tot und läuft oder irrt noch umher, weil die Seele einfach noch nicht weiss, dass sie nicht mehr unter uns ist. Dann wird uns das Tier auch Bilder schicken wie und wo es herumirrt obwohl es eigentlich, sprich, die körperliche Hülle irgendwo anders ist.

 

Von daher ist eine Tierkommunikation mit einem verschwundenen Tier immer sehr schwierig und kann - eben - wie gesagt - nicht immer einen 100% Aufschluss über den Verbleib des Tieres geben.