pro KörperKG 0,2-0,4 gramm auf 2x verteilt am TAG von 

Helmkraut - "Scuttelaria LATERIFLORA"

 

langsam mit wenig beginnen und langsam hochdosieren - bei Katzen immer weniger geben als mehr und bei Hunden kann man ruhig bis zur Obergrenze geben

 

20-30 Minuten nach Einnahme der Kapsel ist der Muskelzitterkrampf vorbei

 

Bei Epilepsie kann man mit der UR-Tinktur Helmkraut Scuttelaria Laterifora arbeiten und während eines Anfalles Tröpfchenweise die Tinktur auf die Zunge träufeln langsam und vorsichtig dass sich keiner Verschluckt. Im Akutfall eignet sich die Tinktur immer besser da sie durch den Alkohol direkt sofort ins Blut gehen kann und somit ins verkrampfte Gehirn gelangt am schnellsten Wege.

 

Tinktur lautet die Dosierung 0,25 - 1 ml PRO 5 KG Körpergewicht am Tag oder während eines Anfalls. Bei einem akuten Anfall langsam auf die Zunge träufeln

 

Bei einem akuten Epilespie-Anfall kann man auch ein wenig Taurin (bis zu 5 gramm pro Katze oder Hund) direkt auf die Zunge träufeln (in Wasser aufgelöst ein wenig sonst könnte es die Schleimhäute reizen) - mit einer Leerspritze aufgezogen. Bitte ebenso wieder nur tröpfchenweise damit sich das Tier nicht verschluckt und erstickt.

Also VORSORGE hilft ebenso eine vermehrte Gabe von Taurin !

 

Zur Vorbeugung und Vorsorge/Nachsorge eignet sich das Kraut direkt am allerbesten, entweder direkt ins Futter mischen - aufgeteilt auf 2x täglich oder in Leerkapseln abfüllen.

 

--------------------------

 

Mein Kater Artus hat einen sehr starken Tremor aufgrund einer Kleinhirnerkrankung. Er bekommt - jetzt - zur Vorbeugung (ja, wir haben jetzt keine Krämpfe mehr seitdem er Lateriflora bekommt) - 1 Kapsel mit 0,2-0,4 gramm am Tag und Artus geht es super. Wir haben die passende Vorbeugungsdosis für ihn gefunden. Sein Neurologe von der VetMed Uni Wien (Neurologie) hatten uns schon auf schlimmste vorbereitet meinen 2 jährigen Kater gehen zu lassen. Wir beissen uns weiter, durch und finden eine Lösung.

 

Update 9/2015: Mittlerweile bekommt mein Kater Artus nur noch 1x die Woche eine kleine Kapsel mit Helmkraut Lateriflora und wir haben keine Anfälle mehr.

 

Update 1/2016: Akpunktur und Chiropraktik hilft vorallem wenn "der Atlas" verschoben wurde.

 

Update 3/2016: Derzeit wird Kater Artus zusätzlich noch "energetisch" behandelt durch meine gerade stattfindende Ausbildung zum zert.Tierenergetiker und wir können gute "Verbesserungen" verzeichnen. Das Helmkraut wurde seit 1/2016 ABGESETZT

 

Update 5/2016: HELMKRAUT wurde komplett ABgesetzt. Kater Artus ist GEHEILT. Kater Artus hat seinem Besitzer (mir) etwas gespiegelt ("Das Spiegelgesetz"). Seit ICH an diesem Thema arbeite und Artus in diese "Energetische" Behandlung/Therapie mit einbezogen habe ist Artus so gut wie komplett Symptom-und Beschwerdefrei !! Ab und an bekommt er wieder TREMOR wo wir sofort ein "Cutting sowie eine Beziehungsklärung" auf energetischer Basis durchführen und ICH, meine Sachen überdenke. Meine Tiere sind mir zu einem guten "Lehrmeister" geworden.


Wenn die Wohnung oder Haus "geräuchert" wird - bitte nicht mit weissen Salbei - dieser kann einen Epileptischen Anfall auslösen !!!!!


© by Nicole Schwab - 2015